Unsere Projekte | Wer steckt dahinter? | Informationsmaterial | Spendenkonten | Vorträge | Impressum



Aufbruch 1970 -1979
Im Frühjahr 1970 kaufte die "Mission", wie die Sinti ihre Gemeinde/Kirche nannten ein neues Missionszelt. Das alte war viel zu klein und völlig verschlissen. Das neue Zelt hatte 400 Sitzplätze und kostete etwa 30.000 DM. Ermutigt durch die große Offenheit unter den Sinti, zog Pastor Gerhard Heinzmann und sein Team nun kreuz und quer durch Deutschland und auch der Schweiz. Die bekehrten Sinti wollten natürlich auch alle ihren Verwandten und Stammesangehörigen die frohe und freimachende Botschaft vom Kreuzestod Jesu Christi erzählen. So begann eine Erweckung unter dem Volk, der Sinti und Roma; viele Überlebende des Holocaust fanden Frieden bei Gott und konnten ihren Verfolgern vergeben. Auch deren Kinder fanden zum wahren Glauben an Jesus Christus. Der HErr bestätigte viele Predigten und Gebet mit Heilungswundern und Befreiungen. In vielen Orten wurden Gemeinden speziell für Sinti und Roma gegründet. Hier konnten sie in ihrer Muttersprache Gottesdienste feiern und Gott verherrlichen.

Mit dem neuen Missionszelt wurde in folgenden Städten 14- bis 21-tägige Evangelisationen abgehalten:

1970: Freiburg im Breisgau, Friedrichshafen/Bodensee, Augsburg, Memmingen, Strasbourg/Elsaß, Kirchheim/Teck, St.Georgen/Schwarzwald, Karlsruhe-Messplatz

1971: Köln-Roggendorf, Neuss, Den Haag/Holland, Heidelberg, Karlsruhe-Messplatz, Freiburg im Breisgau, Hüttental-Weidenau, Moers (Roma)

1972: Marburg, Heidelberg, Heilbronn, Schweiz-Tournee: Zürich, St.Gallen, Winterthur, Chur, Wädenswil, Wetzikon, PEK Bern, Interlaken, Frutigen, Offenburg, Freiburg, Lörrach, Gundelfingen, Bruchsal

1973: Norddeutschland, Kehl, Europakonferenz in Strasbourg, Karlsruhe-Daxlanden, Neustadt a.d.Wstr., Gundelfingen, Schweiz-Tournee

1974: Hameln, Hildesheim, Ravensburg

1975: Ravensburg, Pfullendorf, Gundelfingen, Worms

1976: Offenburg, VS-Schwenningen, Ravensburg, Schweiz-Tournee, Mühlhausen/Elsaß, Nürnberg

1977: Nürnberg, München-Hasenbergl, Landau/Pfalz

1978: Weltkonferenz in Saarbrücken, Düsseldorf-Eller, PEK Den Haag, Landau/Pfalz

1979: München-Hasenbergl, Ev.Kirchentag in Nürnberg, Mannheim

Karlsruhe-Meßplatz 1970: Pastor Gerhard Heinzmann verkündet das Evangelium
Karlsruhe-Meßplatz 1970: Kirscha Schmidt erzählt ihr Zeugnis wie sie nach dem KZ Auschwitz zu Jesus Christus fand.

Karlsruhe-Meßplatz 1970: Der junge Titi Winterstein hat seine ersten öffentlichen Auftritte
Karlsruhe-Meßplatz 1970: Musikkapelle mit Dokeli Spindler, Rigo Mettbach, Benno Reinhardt, Lolo Spindler (vlnr)

Karlsruhe-Meßplatz 1970: Antoine Demestre und Familie
Karlsruhe-Meßplatz 1970: Kinderchor aus Mainz

Zeltmission in St.Georgen im Schwarzwald 1970
Missionsvorstand 1970: Rugla Reinhardt, Gerhard Heinzmann, Georges Crutzen, Lolo Spindler, Fatela Delis, Dschambury Reinhardt (vlnr)

Zigeuner leben in ausrangierten Eisenbahnwagons in Köln-Roggendorf 1971
Zeltmission in Neuss 1971

Taufe in Freiburg 1971 u.a. mit Stromeli Reinhardt (2.v.r.)

Roma-Gemeinde in Moers 1971

Heidelberg 1972: Ein Polizei-Kommando vertreibt uns aus rassistischen Gründen mit Gewalt vom Festplatz
Heidelberg 1972: Warten auf dem Campingplatz auf die Entscheidung des Heidelberger Rathaus

Jesus-Marsch durch Heidelberg 1972

Jesus-Marsch durch Heidelberg 1972

Jesus-Marsch durch Lörrach 1972

Sinti auf der Pfingst-Europa-Konferenz PEK 1972 in Bern (Schweiz)

Zeltmission in Marburg 1972

Missionstag in Freiburg am 01.11.1972

Kinder bei der Zeltmission in Karlsruhe-Daxlanden 1973

Jesus-Marsch durch die Karlsruher Kaiserstraße 1973

Kinder in Ravensburg 1974

Zeltmission in Ravensburg 1974

Zeltmission in Hildesheim 1975

Zeltmission in Gundelfingen 1975

Zeltmission in Pfullendorf 1975 mit Clement LeCossec (1.v.r.) zu Besuch aus Frankreich
Zeltmission in Worms 1975

Unterwegs zu Foto-Aufnahmen 1976

Karlsruhe-Durlach 1976 Nach einem Gottesdienst. Bildmitte Rankeli Franz

Zeltmission in Nürnberg-Schweinau 1976
Zeltmission in VS-Schwenningen 1976

04.03.1977 Grenzübergang Aachen-Heerlen: Aus rassistischen Gründen verweigert der deutsche Zoll Zigeunern aus Frankreich und Schweden die Einreise nach Deutschland
04.03.1977 Grenzübergang Aachen-Heerlen: Trotz korrekter Pässe wird die Einreise verwehrt. Nach Intervension beim Innenminister in Bonn wird am Abend die Einreise gewehrt.

Sommer 1977: München Hasenbergl Ein Polizei-Kommando verjagt uns zunächst mit Gewalt vom Festplatz trotz Veranstaltungsgenehmigung des Münchner OB.
Sommer 1977: München Hasenbergl Nach zwei Tage Abschiebung vor die Stadt München dürfen wir zurückkehren. Rassismus 35 Jahre nach dem Holocaust !!!

Gehard Heinzmann und Lolo Spindler bei der Taufe im Rhein-Main-Donau-Kanal in Nürnberg-Schweinau 1977
Zeltmission in Kehl am Rhein 1977

Zeltmission in Düsseldorf-Eller 1978

Weltkonferenz in Saarbrücken 1978 (siehe Extra-Seite)

Konzert im Mannheimer Rathaus für OB Ratzel als Dank für seine Zustimmung zur Zeltmission 1979
Sinti- und Rom auf dem Ev.Kirchentag in Nürnberg 1979 Auf dieser Straße maschierte zwischen 1933-1945 die SS und SA

Ev.Kirchentag 1979 in Nürnberg Auf dem "Markt der Möglichkeiten" informieren wir über den immer noch vorhandenen Rassismus gegen Zigeuner in Deutschland
Unser Infostand über unsere Missionsarbeit auf dem Ev.Kirchentag 1979 in Nürnberg

Internationales Hilfswerk für Zigeuner e.V. • Postfach 410 410 • D-76204 Karlsruhe
E-Mail: i.h.z(at)web.de • Fon: +49(0)6341-34377 • Fax: +49(0)6341-34366